Kaufberatung: So finden Sie den passenden Kinder-MP3-Player

Hoerbert-MP3-Player-5

Bei der Auswahl eines passenden Kinder-MP3-Players gilt es einige Dinge zu beachten. Die äußere Form eines Kinder-MP3-Players sollte möglichst kindgerecht sein. Bunte Farben und witzige Motive sind für das Kind selbstverständlich attraktiver als eine einfache optische Gestaltung. Welche Farben ein Kind mag, wissen im Endeffekt die Eltern am Besten.

Hochwertige Verarbeitung

Die Verarbeitung sollte möglichst hochwertig sein und die Vorschau- und Produktbilder sollten einen guten Eindruck hinterlassen. MP3-Player aus Plastik sind teilweise etwas anfälliger gegenüber äußeren Einflüssen als Geräte aus Holz. Da die meisten Modelle jedoch aus Plastik gearbeitet sind, kommen viele Eltern nicht um ein solches Gerät herum. Das Plastik sollte wenn frei von Weichmachern wie Bisphenol A (BPA) sein. Sind Geräte aus Holz gearbeitet, sollten die verwendeten Farben und Lackierungen möglichst giftfrei sein. Besonders wichtig ist es hierbei, auf leckfeste und schweißfeste Stoffe zu achten. Diese lösen sich nicht vom Gerät, falls das Kind daran lecken oder nuckeln sollte.

Leicht zu bedienen

Der Player sollte weder zu groß noch zu klein sein, sodass Kinder das Gerät gut greifen und selbstständig benutzen können. Die Tasten sollten groß genug sein, um leicht bedient zu werden. Die Anzahl der Tasten und die generelle Bedienbarkeit – sprich, ist ein Player eher leicht oder schwer zu bedienen – sind ebenfalls wichtig. Idealerweise haben die Geräte keine zu spitzen Ecken und Kanten und sind zumindest etwas abgerundet.

Speicher

Der Speicher des Kinder-MP3-Players ist eine zentrale Komponente. Je nach Größe lassen sich verschieden viele Dateien und Musikstücke speichern. Wer viel reist, abwechslungsreiche Musikstücke haben möchte oder wenig Lust hat, häufig neue Dateien auf den Player zu kopieren, sollte ein Modell mit eher größerem Speicher auswählen. Zu beachten ist außerdem, welche Form von Speicher verwendet wird. Wird der Speicher per USB mit einem Rechner verbunden oder besitzt der Player eine auswechselbare Speicherkarte? Beides hat Vor- und Nachteile.

Lautstärke

Damit Kinder keine Hörschäden nehmen, sollte der MP3-Player nur bis zu einer gewissen Lautstärke aufgedreht werden können. Wie laut ein Gerät ist, lässt sich leider erst nach dem Kauf testen. Allerdings sind Modell mit dem Hinweis auf regulierte maximale Lautstärke sicherer als normale Geräte. Sollen Kopfhörer verwendet werden, sind Kinder-Kopfhörer eine gute Wahl.

Foto: amazon.de / hoerbert.com